[erledigt] Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Dieses Forum ist für die erweiterte Hilfe und Unterstützung vorgesehen:

Bitte stelle hier Deine Fragen zur fortgeschrittenen Benutzung von Mageia. Beispielsweise geht es hier um Fragen zum Netzwerk, automatischen Installationen, komplexer Serverkonfiguration, Kerneltuning, Aufsetzen eines Mageia-Mirrors, kurz gesagt: alle Aufgaben, die auch für erfahrene Benutzer eine Herausforderung sind.

[erledigt] Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Beitragvon ManfredB » Nov 28th, '18, 09:08

Hallo zusammen,
bisher habe ich Mageia6 auf einer 4 TB großen Festplatte im PC installiert.
Da ist mir inzwischen aufgefallen, wie langsam das alles geworden ist.

Auf einer SSD, die auch im PC angebracht ist (noch relativ neu), hatte ich bisher nur Windows 10 installiert.

Gestern bin ich doch auf die Idee gekommen, diese SSD für Mageia mitzubenutzen.
Alles hat bestens geklappt - so schnell, wie Mageia jetzt startet, ist schon super.

Doch immer wieder lese ich im Netz von SSDs mit Linux, wo geraten wird, bestimmte Verzeichnisse,
in denen dauernd Änderungen vorkommen wie zB /tmp /var, am besten auszulagern auf normale Festplatten.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das wirklich machen soll, kann oder muss.
Bei einer OpenSuse-Installation wurde ein separates /home-Verzeichnis eingerichtet - ohne mein Zutun.

Also ist auch die Frage, ob das /home-Verzeichnis aus der SSD ausgelagert werden sollte.

Wenn diese Fragen mit ja beantwortet werden, folgt sofort die Frage, wie genau das dann in der /etc/fstab
eingetragen sein muß, denn ich will keine Fehler machen, um nicht das ganze System zu crashen.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Manfred
Zuletzt geändert von ManfredB am Dez 18th, '18, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
ManfredB
 
Beiträge: 152
Registriert: Jun 1st, '11, 22:13

Re: Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Beitragvon ManfredB » Nov 28th, '18, 10:38

Ergänzend muss ich sagen, daß ich Mageia5 auf SSD nicht installiert,
sondern von sda15 dahin kopiert und dann entsprechend geändert habe.

Bei dem Versuch, Mageia6 dahin zu installieren, bleibe ich immerr wieder an dem Problem hängen,
daß /dev/sdd4 (Windows10) nicht unter /mnt/install/windows gemountet werden kann.

Meine Frage, was das soll und überhaupt mit Mageia zu tun hat,
habe ich bis heute keine Antwort erhalten, was mich ehrlich gesagt,
etwas enttäuscht.

Da interessiert man sich sehr für Mageia - und dann das Schweigen zum Windows-Zusammenhang von Mageia....

Gruß
Manfred
ManfredB
 
Beiträge: 152
Registriert: Jun 1st, '11, 22:13

Re: Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Beitragvon man-draker » Nov 28th, '18, 10:57

Wenn dein SSD nichtfast voll ist und nicht schon mehrere Jahre alt, dann kann deine Frage ruhigen Gewissens mit "NEIN" beantwortet werden.
Die Begründung erschließt sich aus diesem Artikel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Solid-State-Drive#Verschlei%C3%9F-_und_Ausfallsvorhersage_(S.M.A.R.T.)
„Dummheit ist ein nachwachsender Rohstoff“
Kabarettistin Barbara Ruscher

(Zitiert aus: HAZ vom 30.09.2018)
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4542
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56

Re: Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Beitragvon ManfredB » Nov 28th, '18, 11:47

Diese SSD ist ganz neu - jedenfalls noch kein Vierteljahr alt.
Ich habe darauf WIndows 10 installiert. Dabei waren alle anderen Platten abgeklemmt.
Nun habe ich eine neue Partition hinter Windows eingerichtet, ca 50 G.

Auf dieser wollte ich Mageia6 installieren, um gleich die entsprechenden Verzeichnisse von der SSD fernzuhalten.

Aber nun wird sdd4 nicht gemountet. Warum ist das überhaupt notwendig?
Darauf bekomme ich einfach keine Antwort.

Ich habe nun einen anderen Weg gewählt, um zum Erfolg zu gelangen:
Eine andere Installation von Mageia auf einer USB-Festplatte habe ich sdd5 kopiert,
allerdings ohne /home, /tmp und /var. Diese Verzeichnis liegen auf Partitionen der Festplatte sdb.

ArchLinux hat mir dabei geholfen:
genfstab -Lp /mnt > /mnt/etc/fstab

Nun sind alle Partitionen, die zu Mageia6 auf SSD gehören, in der fstab vorhanden.
Der Boot-Vorgang schnell und zuverlässig, Ich schreibe das hier gerade aus der SSD-Version von Mageia6.

Gruß
Manfred
ManfredB
 
Beiträge: 152
Registriert: Jun 1st, '11, 22:13

Re: Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Beitragvon man-draker » Nov 28th, '18, 17:03

ManfredB hat geschrieben:Da interessiert man sich sehr für Mageia - und dann das Schweigen zum Windows-Zusammenhang von Mageia....

Wer nutzt denn heute noch Windows - wenn er nicht gezwungen wird?

Bei dem Versuch, Mageia6 dahin zu installieren, bleibe ich immerr wieder an dem Problem hängen,
daß /dev/sdd4 (Windows10) nicht unter /mnt/install/windows gemountet werden kann.

Da kann ich nur vermuten.
Du hast es wahrscheinlich mit dem Installer von MGA versucht. Der versucht freundlicher Weise alle Partitionen einzubinden.

Jetzt kann ich nur weiter vermuten.
Seit Windows 7 oder 8 wird beim "Herunterfahren" heimlich in den Ruhezustand gefahren, statt das System wirklich zu beenden. Daher ist das Dateisystem auch nicht geschlossen, sondern nur stillgelegt, es fehlt das "Dateisystem ist sauber" Flag. Das bemerkt Linux beim Booten und bricht den Mount-Versuch ab.
Das muss man in der Systemsteuerung von Windows umstellen. Wie das geht, können dir sicher erfahrene Windows-Nutzer oder eine Suche im Internet verraten.
„Dummheit ist ein nachwachsender Rohstoff“
Kabarettistin Barbara Ruscher

(Zitiert aus: HAZ vom 30.09.2018)
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4542
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56

Re: Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Beitragvon ManfredB » Nov 29th, '18, 11:57

Ja, nun muss ich etwas nachtragen.

Mein PC
Acer Aspire M3920 PT.SFTE2.56 Desktop-PC
Dieser ist schon in die Jahre gekommen.

Und nun der Hauptpunkt:
Keine Distribution schafft es, den PC auszuschalten, sprich:
Herunterfahren ist nicht mehr möglich.
Ich kann nur noch reboot angeben,
dann, sobald der "Beep" vom PC kommt, ausschalten.

Leider ist das so. Dann heisst das also, auf die SSD kann ich
Mageia jedenfalls nicht installieren, PCLinuxOS dagegen hat keine Probleme bereitet.

Da ich Mageia auf die SSD kopiert habe, ist eine weitere Installation nicht mehr notwendig.

Sorry, dass ich das jetzt erst mitteile.
Grund: ich habe nicht mehr daran gedacht.

Eben habe ich Windows10 gestartet, dann wollte ich herunterfahren.
Erst dann ist es mir wieder aufgefallen, daß auch Windows nur per reboot beendet werden kann.

Fazit: es bleibt mir wahrscheinlich nichts anderes übrig:
Entweder die SSD abschalten oder einen neuen PC anschaffen.
Letzteres ist eigentlich dringend nötig, denn der PC wird ja nicht besser,
sondern eher immer anfälliger.

Ich bitte um Entschuldigung, daß ich so ungeduldig geworden bin
und gleich mehrfach dieses Thema hier beschrieben habe.

Dazu werde ich nun nichts mehr schreiben hier.

Liebe Grüße
Manfred
ManfredB
 
Beiträge: 152
Registriert: Jun 1st, '11, 22:13

Re: Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Beitragvon ManfredB » Dez 18th, '18, 19:25

Ich habe seit wenigen Tagen einen neuen Rechner:

Folge: Alle Distributionen können mit "Herunterfahren" (nicht mehr mit "reboot") ausgeschaltet werden.

Damit sind viele bisherigen Probleme gelöst.

Ich bin sehr zufrieden damit.

Gruß
Manfred
ManfredB
 
Beiträge: 152
Registriert: Jun 1st, '11, 22:13

Re: Mageia6 auf SSD - Verzeichnisse auslagern?

Beitragvon man-draker » Dez 18th, '18, 20:44

ManfredB hat geschrieben:Damit sind viele bisherigen Probleme gelöst.

Dann könntest du den Thread eigentlich als erledigt kennzeichnen.
„Dummheit ist ein nachwachsender Rohstoff“
Kabarettistin Barbara Ruscher

(Zitiert aus: HAZ vom 30.09.2018)
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4542
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56


Zurück zu Erweiterter Support

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron