Berechtigungen 1000 vs 500

Dieses Forum ist für die erweiterte Hilfe und Unterstützung vorgesehen:

Bitte stelle hier Deine Fragen zur fortgeschrittenen Benutzung von Mageia. Beispielsweise geht es hier um Fragen zum Netzwerk, automatischen Installationen, komplexer Serverkonfiguration, Kerneltuning, Aufsetzen eines Mageia-Mirrors, kurz gesagt: alle Aufgaben, die auch für erfahrene Benutzer eine Herausforderung sind.

Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon yosoy2 » Mai 23rd, '18, 13:13

Hallo zusammen,

jetzt benutze ich schon so lange Mageia, von 1 bis 6. Eigentlich dachte ich von mir, dass ich schon ganz gut damit zurechtkomme…
Aber es gibt immer wieder Bereiche, wo ich einfach nicht durchblicke.
Diesen z.B.:
Auf einem anderen Rechner habe ich ein frisches MX installiert (aus verschiedenen Gründen – u.a. aus Neugier, aber auch wegen angeblicher Anspruchslosigkeit, was die Ressourcen betrifft.
Ich habe den Nutzer absichtlich genau so benannt, wie unter Mageia, damit ein Transfer von Daten (z.B. Profile von Firefox, Thunderbird usw.) keine Probleme macht. Macht es aber doch, weil unter MX der Standard-Nutzer mit der Kennzahl 1000 belegt wird, unter Mageia aber mit 500.
Meine Frage ist nun: Wie schaffe ich es, die Berechtigungen so anzupassen, dass ich auf beiden Systemen mit meinen Daten arbeiten kann, ohne Gefahr zu laufen, mir irgendwas zu zerschießen.

Ich hoffe, dass ich das klar genug ausgedrückt habe.
Und freue mich über konstruktive Hinweise.

Viele Grüße aus Hamburg
Harald
yosoy2
 
Beiträge: 2
Registriert: Mai 23rd, '18, 13:09

Re: Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon man-draker » Mai 23rd, '18, 17:14

Früher wurden von Mageia die Kennungen für Benutzer ab der Nummer 500 vergeben.
In einem immer nur aktualisierten System wird das nicht geändert.

Im Laufe der Zeit bürgerte es sich bei vielen Distributionen ein, die Nummern erst ab 1000 zu vergeben.

Ab MGA5 hat das Mageia-Team das übernommen und dann neu angelegte Benutzer bekommen UID ab 1000.
https://wiki.mageia.org/de/Mageia_5_Ver%C3%B6ffentlichungshinweise#Stage_2

Wenn du mit mehreren Systemen und nur einem Home arbeiten möchtest (wegen der dort auch gespeicherten Konfigurationsdaten eine ziemlich schlechte Idee), kommst du nicht umhin, alle Dateien mit dem Eigentümer 500, an den Benutze mit der UID 1000 zu übertragen.

Dass die beiden gleich heißen, ist völlig unwesentlich. Das System arbeitet nur mit der UID.
„Dummheit ist ein nachwachsender Rohstoff“
Kabarettistin Barbara Ruscher

(Zitiert aus: HAZ vom 30.09.2018)
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4542
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56

Re: Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon doktor5000 » Mai 23rd, '18, 17:31

yosoy2 hat geschrieben:dass ich auf beiden Systemen mit meinen Daten arbeiten kann

Das müsstest du schon etwas genauer ausführen, wie die beiden Systeme auf die Daten zugreifen.

Aber prinzipiell kann man entweder sicherstellen dass beide Benutzer die gleiche UID haben. Oder Mitglied in einer gemeinsamen Gruppe (natürlich mit der gleichen GID) sind, und alle Dateien/Ordner für diese Gruppe entsprechend zugreifbar sind.
Ersteres ist der unkompliziertere Weg, und im Singleuser-Modus auch mit wenigen Befehlen umgeschossen.
Ich bin nicht böse, sondern nur ehrlich. Und wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
----
Mageia - the magic continues
Benutzeravatar
doktor5000
 
Beiträge: 5092
Registriert: Jun 2nd, '11, 09:39

Re: Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon yosoy2 » Mai 23rd, '18, 21:27

Die gemeinsame Nutzung würde eigentlich "händisch" funktionieren.
D.h. es würde mir vollkommen reichen, dass, wenn ich eine Datei von einem System auf das andere kopiere, das jeweils andere ohne Nachbearbeitung damit umgehen kann.
Und: nein, kein gemeinsames Home.

Der von dir "unkomplizierter" genannte Weg klingt verlockend.
Und was meinst du mit
im Singleuser-Modus auch mit wenigen Befehlen umgeschossen
?
Oder anders formuliert: Wie sähen diese wenigen Befehle aus?
Ergänzungsfrage: Hat es irgendwelche (möglicherweise nicht absehbaren) Folgen für Programme oder Gruppen, wenn ich die UID ändere?

Vielen Dank schon mal, schönen Abend
Harald
yosoy2
 
Beiträge: 2
Registriert: Mai 23rd, '18, 13:09

Re: Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon hwm » Mai 23rd, '18, 22:12

Das musste ich letztens auch machen, da ich MGA6 komplett neu installiert habe und nicht mehr auf meine externen Festplatten zugreifen konnte, da diese unter der UID 500 befüllt wurden.
Der folgende Befehl macht das (als Root):

chown -vR <owner> <Verzeichnis, worin die Festplatte eingehängt ist>

-vR bedeutet, Protokoll ausgeben und alle Verzeichnisse rekursiv durchlaufen
als owner nicht etwa die UID angeben, sondern den Usernamen des Besitzers, auch wenn dieser gleich dem des alten Besitzers ist
hwm
 
Beiträge: 110
Registriert: Jun 2nd, '11, 09:36

Re: Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon jkowalzik » Mai 24th, '18, 12:17

hwm hat geschrieben: und nicht mehr auf meine externen Festplatten zugreifen konnte,


Hallo
Alles klar, steht in keinere Linux Anleitung und ruft bei NN Pickel im Gesicht hervor.
Externe Platte mit NTFS betreiben
M$ hebelt alles aus 😎 Gruß
J.
...Luxus ist alles was sich reparieren läßt
Benutzeravatar
jkowalzik
 
Beiträge: 2571
Registriert: Okt 2nd, '11, 12:34
Wohnort: Plettenberg

Re: Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon hwm » Mai 24th, '18, 22:25

jkowalzik hat geschrieben:Externe Platte mit NTFS betreiben


Unsinn! Natürlich ist die externe Festplatte in ext4 formatiert. Habe hier seit 20 Jahren nur MS-freie Systeme und brauche daher kein NTFS.
Gruß hwm

PS.: Wer oder was ist NN?
hwm
 
Beiträge: 110
Registriert: Jun 2nd, '11, 09:36

Re: Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon man-draker » Mai 25th, '18, 05:23

hwm hat geschrieben:PS.: Wer oder was ist NN?

https://de.wikipedia.org/wiki/Nomen_nominandum
„Dummheit ist ein nachwachsender Rohstoff“
Kabarettistin Barbara Ruscher

(Zitiert aus: HAZ vom 30.09.2018)
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4542
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56

Re: Berechtigungen 1000 vs 500

Beitragvon jkowalzik » Mai 25th, '18, 20:45

hwm hat geschrieben:Natürlich ist die externe Festplatte in ext4 formatiert. Habe hier seit 20 Jahren nur MS-freie Systeme und brauche daher kein NTFS.
Gruß hwm
PS.: Wer oder was ist NN?


Hallo!
@mandraker hat es dir ja erklärt, NN könntest du sein.
Du und andere NN's brauchen auch kein NTFS.
Aber bevor ein anderer einfacher Anwender an so einem Problem zerbricht ---> NTFS
Gruß
J.
...Luxus ist alles was sich reparieren läßt
Benutzeravatar
jkowalzik
 
Beiträge: 2571
Registriert: Okt 2nd, '11, 12:34
Wohnort: Plettenberg


Zurück zu Erweiterter Support

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron