[ERLEDIGT] USB-Strommessgerät auslesen / mit wine ansteuern

Dieses Forum ist für die erweiterte Hilfe und Unterstützung vorgesehen:

Bitte stelle hier Deine Fragen zur fortgeschrittenen Benutzung von Mageia. Beispielsweise geht es hier um Fragen zum Netzwerk, automatischen Installationen, komplexer Serverkonfiguration, Kerneltuning, Aufsetzen eines Mageia-Mirrors, kurz gesagt: alle Aufgaben, die auch für erfahrene Benutzer eine Herausforderung sind.

[ERLEDIGT] USB-Strommessgerät auslesen / mit wine ansteuern

Beitragvon linuxfreund » Aug 5th, '14, 19:38

Hallo allerseits,

heute erhielt ich wunschgemäß ein professionelles Strommessgerät. So meldet es sich am USB-Anschluss:
Code: Alles auswählen
lsusb -v

Bus 005 Device 006: ID 0403:6001 Future Technology Devices International, Ltd FT232 USB-Serial (UART) IC
Couldn't open device, some information will be missing
Device Descriptor:
  bLength                18
  bDescriptorType         1
  bcdUSB               2.00
  bDeviceClass            0 (Defined at Interface level)
  bDeviceSubClass         0
  bDeviceProtocol         0
  bMaxPacketSize0         8
  idVendor           0x0403 Future Technology Devices International, Ltd
  idProduct          0x6001 FT232 USB-Serial (UART) IC
  bcdDevice            6.00
  iManufacturer           1
  iProduct                2
  iSerial                 3
  bNumConfigurations      1
  Configuration Descriptor:
    bLength                 9
    bDescriptorType         2
    wTotalLength           32
    bNumInterfaces          1
    bConfigurationValue     1
    iConfiguration          0
    bmAttributes         0x80
      (Bus Powered)
    MaxPower              100mA
    Interface Descriptor:
      bLength                 9
      bDescriptorType         4
      bInterfaceNumber        0
      bAlternateSetting       0
      bNumEndpoints           2
      bInterfaceClass       255 Vendor Specific Class
      bInterfaceSubClass    255 Vendor Specific Subclass
      bInterfaceProtocol    255 Vendor Specific Protocol
      iInterface              2
      Endpoint Descriptor:
        bLength                 7
        bDescriptorType         5
        bEndpointAddress     0x81  EP 1 IN
        bmAttributes            2
          Transfer Type            Bulk
          Synch Type               None
          Usage Type               Data
        wMaxPacketSize     0x0040  1x 64 bytes
        bInterval               0
      Endpoint Descriptor:
        bLength                 7
        bDescriptorType         5
        bEndpointAddress     0x02  EP 2 OUT
        bmAttributes            2
          Transfer Type            Bulk
          Synch Type               None
          Usage Type               Data
        wMaxPacketSize     0x0040  1x 64 bytes
        bInterval               0


Das zugehörige Programm zur Datenauslese und Parametrierung ist wie so oft eine Windows.exe. Das läuft jetzt mit wine. Das angeschlossene Messgerät sieht es aber nicht.

Laut http://www.silabs.com/products/mcu/Pages/USBtoUARTBridgeVCPDrivers.aspx ist der erforderliche Treiber als Kernel Modul vorhanden. Wie heißt das Modul genau?

Hat jemand zu wine und USB einen oder mehrere Tipps parat?

Bin für jede Hilfe dankbar.
Zuletzt geändert von doktor5000 am Aug 6th, '14, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: als [erledigt] markiert, Titel angepasst
linuxfreund
 
Beiträge: 150
Registriert: Mär 3rd, '12, 11:41

Re: Kernel Modul cp210x?

Beitragvon man-draker » Aug 5th, '14, 19:51

linuxfreund hat geschrieben:Laut http://www.silabs.com/products/mcu/Pages/USBtoUARTBridgeVCPDrivers.aspx ist der erforderliche Treiber als Kernel Modul vorhanden. Wie heißt das Modul genau?

/usr/lib/modules/3.12.21-desktop-2.mga4/kernel/drivers/usb/serial/cp210x.ko.xz

Was ergibt ein (als root ausgeführtes)
Code: Alles auswählen
modprobe cp210x
?
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4599
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56

Re: Kernel Modul cp210x?

Beitragvon linuxfreund » Aug 5th, '14, 20:15

Danke, Kernelmodul gefunden.
man-draker hat geschrieben:Was ergibt ein (als root ausgeführtes)
Code: Alles auswählen
modprobe cp210x
?

Keine Meldung.

Code: Alles auswählen
$ /sbin/lsmod | grep -i cp210x
cp210x                 23475  0
usbserial              44819  2 cp210x,ftdi_sio
usbcore               229040  14 ath3k,btusb,usblp,uvcvideo,rts5139,usb_storage,cp210x,usbserial,ohci_hcd,ohci_pci,ehci_hcd,ehci_pci,ftdi_sio,xhci_hcd

Damit müsste es funktionieren,oder? Doch auch ein Neustart der Windows.exe brachte keinen Fortschritt.
linuxfreund
 
Beiträge: 150
Registriert: Mär 3rd, '12, 11:41

Re: Kernel Modul cp210x?

Beitragvon man-draker » Aug 5th, '14, 20:23

linuxfreund hat geschrieben:Danke, Kernelmodul gefunden.
man-draker hat geschrieben:Was ergibt ein (als root ausgeführtes)
Code: Alles auswählen
modprobe cp210x
?

Keine Meldung.

Grundsätzlich gut.

Damit müsste es funktionieren,oder? Doch auch ein Neustart der Windows.exe brachte keinen Fortschritt.

Nur weil Linux das Gerät erkennt und einbindet, heißt das noch nicht, dass man es unter wine nutzen kann.
Erstens scheint das ohnehin nicht ganz trivial zu sein: http://wiki.winehq.org/USB.
Zweitens: Du hast nicht zufällig ein 64Bit-System laufen?

Als Alternative kannst du es mit VirtualBox und einem darin laufenden Windows versuchen - wenn es denn schon keine LInux-Software für das Gerät gibt. (Oder hast du dich da noch gar nicht umgeschaut?)
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4599
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56

Re: Kernel Modul cp210x?

Beitragvon doktor5000 » Aug 5th, '14, 20:42

man-draker hat geschrieben:Nur weil Linux das Gerät erkennt und einbindet, heißt das noch nicht, dass man es unter wine nutzen kann.
Erstens scheint das ohnehin nicht ganz trivial zu sein: http://wiki.winehq.org/USB.

Ich kann nur sagen, das ist schon mit USB-Datenträgern, für die es keinen extra Treiber braucht absoluter Krampf.
Ich bin nicht böse, sondern nur ehrlich. Und wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
----
Mageia - the magic continues
Benutzeravatar
doktor5000
 
Beiträge: 5163
Registriert: Jun 2nd, '11, 09:39

Re: Kernel Modul cp210x?

Beitragvon man-draker » Aug 5th, '14, 20:52

man-draker hat geschrieben:Nur weil Linux das Gerät erkennt und einbindet, heißt das noch nicht, dass man es unter wine nutzen kann.

Ich habe noch mal deinem Link nachgespürt.
Das gefundene "Gerät" ("FT232") ist nur der Wandlerchip USB to Serial.
"Dahinter" wird anscheinend nichts erkannt.
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4599
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56

Re: Kernel Modul cp210x?

Beitragvon linuxfreund » Aug 5th, '14, 23:02

doktor5000 hat geschrieben:
man-draker hat geschrieben:Nur weil Linux das Gerät erkennt und einbindet, heißt das noch nicht, dass man es unter wine nutzen kann.
Erstens scheint das ohnehin nicht ganz trivial zu sein: http://wiki.winehq.org/USB.

Ich kann nur sagen, das ist schon mit USB-Datenträgern, für die es keinen extra Treiber braucht absoluter Krampf.

Frage zum Verständnis: Wie muss das Wiki bei winegq verstanden werden. Genügt es, die Registrierdatenbank zu ergänzen? Wie funktioniert das?

Aber es gibt einen Plan B. Mein Gerät ist auch netzwerkfähig. Via Ethernet wird das Gerät von der Windows.exe ohne Probleme eingelesen.
linuxfreund
 
Beiträge: 150
Registriert: Mär 3rd, '12, 11:41

Re: Kernel Modul cp210x?

Beitragvon doktor5000 » Aug 6th, '14, 19:41

Wenn du es anhand der Anleitung dort im Wiki und der Warnungen/gut gemeinten Hinweise dort nicht alleine umsetzen kannst, wäre das ein gutes Anzeichen es bleiben zu lassen. Auch der Hinweis in der Einleitung, dass diese Anleitungen nur für spezielle USB-Dongles sind, nicht für USB-Geräte generell ...

Es gibt wohl USB-Geräte die man nutzen kann, die werden aber nicht über die Gerätetreiber angesprochen, sondern etwa über das Soundsystem durchgeschleift. Einige MIDI-Controller und Soundkarten gehören dazu.
Ich bin nicht böse, sondern nur ehrlich. Und wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
----
Mageia - the magic continues
Benutzeravatar
doktor5000
 
Beiträge: 5163
Registriert: Jun 2nd, '11, 09:39


Zurück zu Erweiterter Support

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron