Papyrus Autor

Hier können sich Zauberer, Magier, Hexen und alle Anderen entspannen und über das Leben, das Universum und den ganzen Rest reden.

Es wird um die Einhaltung der Regeln gebeten

Papyrus Autor

Beitragvon abifiz » Jan 21st, '17, 14:53

Hallo Freunde guter Software, Kreative und Welteneroberer, etc. etc. u.s.w.


Meine Fabulierkünste zähme ich mit der weltweit besten Autoren-Software, die es überhaupt gibt: Papyrus Autor. (Mittlerweile Version 8.0.8 -- 8.5 steht in Wochen bevor.)
Sie ist von einer deutschen Firma und verfügt über einen phänomenalen Support. Auch übrigens mit einem eigenen Forum. (Es existieren die deutschsprachige und eine englischsprachige Version, die The Donald sich hartnäckig weigert zu benutzen!)

Ist nicht billig, dafür mehr als ihr Geld wert.

Und warum poste ich dies hier ein? Ein naheliegender Grund könnte der sein, daß ich von jedem weltweit verkauften Exemplar von der Herstellungsfirma ein recht bescheidenes Erfolgs-Honorar von 90% des Verkaufspreises einsacke. Aber vielleicht stimmt dies ganz und gar nicht?
Jo, dann wäre ein wahrscheinlicherer Grund, daß für den Spätsommer dieses Jahres der Gnade die Erste Linux-Version erscheint, traraa, traraa!


Herzlich
Abifiz


PS
Einem gewissen Jkowalzik, einem in Deutschland völlig unbekannten grönländischen Autor mit japanischen Wurzeln (weswegen das "J" am Anfang seines typisch grönländischen Autor-Pseudonyms) würde ich dann den Papyrus Autor empfehlen, auf daß seine "Art Folle" sich dabei entfalte wie bei einem mongolischen Troll; er weiter dichten, irren und wirren im süßen Rausch des wiederholten Pausch's solle und dürfe, daß sich die lieben Balken wohl biegen in Ballen.
Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
Benutzeravatar
abifiz
 
Beiträge: 150
Registriert: Jul 11th, '15, 16:50
Wohnort: Deutschland seit 2007

Re: Papyrus Autor

Beitragvon man-draker » Jan 21st, '17, 17:12

Ist für die Zielgruppe sicher eine spannende Software.
Ich bin gespannt, ob es dem Hersteller gelingt, den Duden Korrektor in die Linux-Version zu integrieren.
Benutzeravatar
man-draker
 
Beiträge: 4599
Registriert: Jun 1st, '11, 12:56

Re: Papyrus Autor

Beitragvon jkowalzik » Jan 21st, '17, 18:16

abifiz hat geschrieben:Hallo Freunde guter Software, Kreative und Welteneroberer, etc. etc. u.s.w.
Ist nicht billig, dafür mehr als ihr Geld wert.


Hallo!
Neukauf Papyrus Autor 8 -- nur 179.- €

Also wenn ich durch dieses Schreibprogramm zu so einem Status wie Martin Walser aufsteigen könnte, dem "großen Dichter der kleinen Leute", dann reden wir über "Pienatts" :lol: :lol:
abifiz hat geschrieben: Jo, dann wäre ein wahrscheinlicherer Grund, dass für den Spätsommer dieses Jahres der Gnade die Erste Linux-Version erscheint, traraa, traraa!

Papier sagt man nach es sei geduldig, aber schlimmer sind die Medien zum Posten, da geht es "postfaktisch zu. :shock:
@mandraker liegt da ganz richtig, der Dudenverlag hat es mit seiner Linuxpotierung nicht weit gebracht und wenn die Macher von Papyrus die gleiche Schiene fahren, dann bin ich skeptisch.
abifiz hat geschrieben:PS
Einem gewissen Jkowalzik, einem in Deutschland völlig unbekannten grönländischen Autor mit japanischen Wurzeln (weswegen das "J" am Anfang seines typisch grönländischen Autor-Pseudonyms) würde ich dann den Papyrus Autor empfehlen, auf daß seine "Art Folle" sich dabei entfalte wie bei einem mongolischen Troll; er weiter dichten, irren und wirren im süßen Rausch des wiederholten Pausch's solle und dürfe, daß sich die lieben Balken wohl biegen in Ballen.

Gut den kenn' ich nicht 8-)
Au weiha, der Hahn legt keine Eia. Seine Art solle sich dabei entfalten.....
Ja reden wir mal "Fraktur" da gibt es die Position U+017F ›Latin small letter long s‹ und U+73 das "normale runde s" welches man über die Tastatur erreicht.
Wir verzichten, seit wir nicht mehr Fraktur schreiben auf diese wunderschöne Unterscheidungsmerkmal.
Beispiel:
Wachstube, ist das jetzt eine Tube mit Wachs oder die Stube der Wache :?
Wachstube – Wachſtube Einfluß = Einfluſs

Gugel hat halt bei seiner Durchsuchung des Internets daraus ein F gemacht. :cry: Wir ertragen es mit Würde- :D
Gruß
J.
...Luxus ist alles was sich reparieren läßt
Benutzeravatar
jkowalzik
 
Beiträge: 2606
Registriert: Okt 2nd, '11, 12:34
Wohnort: Plettenberg

Re: Papyrus Autor

Beitragvon Oli » Jan 21st, '17, 18:47

man-draker hat geschrieben:Ich bin gespannt, ob es dem Hersteller gelingt, den Duden Korrektor in die Linux-Version zu integrieren.

Es gibt seit 2016 eine Softmaker Office Version für Linux mit dem Duden Korrektor, also scheint es möglich zu sein.
Softmaker Office war für mich trotzdem eine Enttäuschung.

abifiz hat geschrieben:Ist nicht billig, dafür mehr als ihr Geld wert.

Den Preis, für so ein spezielles Produkt, empfinde ich als günstig oder habe ich irgendetwas übersehen?

Vielen Dank für die Information.
Mageia 7
Architektur: 64-bit
Desktop: Mate
Benutzeravatar
Oli
 
Beiträge: 321
Registriert: Aug 7th, '11, 09:06

Re: Papyrus Autor

Beitragvon doktor5000 » Jan 21st, '17, 19:11

Sollte man bei soviel Lobgesang nicht wenigstens noch die Seite https://www.papyrus.de/ verlinken ?
Ich bin nicht böse, sondern nur ehrlich. Und wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
----
Mageia - the magic continues
Benutzeravatar
doktor5000
 
Beiträge: 5163
Registriert: Jun 2nd, '11, 09:39

Re: Papyrus Autor

Beitragvon abifiz » Jan 21st, '17, 21:19

@doktor5000

Sorry, hatte deswegen nicht verlinkt, weil die Linux Version noch nicht da ist, erst in August/September nach bisheriger Einschätzung des Geschäftsführers. Könnte aber auch Juli werden.


@all

Nun mit selbigem habe ich häufig gesprochen, auch weil er im Support tätig ist. Er ist mit Leidenschaft dabei, und würde nimmer ein halbfertiges Ding von Stapel legen. Die Linux-Portierung soll rundum gelingen, davor verkaufen sie nüscht. Der Korrektor ist beim Pap tief-implementiert und fluppt schon jetzt bei der Alpha.

Jo, das Ding ist wirklich super. Der Softmaker ist in Vergleich dazu wie bei der Straßenreinigung ein kleiner Reisigbesen im Vergleich zu einer Superkehrmaschine aus Süd-Korea, nur eben ohne Schlitzis, weil wir alle aufrechte Antirassisten sind und eine Mauer zwischen Alaska und Papua-Neu-Guinea bauen werden, damit wir make Bayern great again, you know?

Hätte ich auch dann gekauft, wenn es 500 europäische Peseten gekostet hätte, dafür eben 12 Joghurts weniger im Monat... Die Firma ist kulant. Wenn man das Ding gekrallt hat, und ein paar Monat später ein kostenpflichtiges Upgrade kommt, kriegt man 's gratis. Im Moment ist die 8.5 vorgesehen und die wird nichts kosten. Die 9.0 kommt irgendwann im Herbst 2018, da werde ich vierzehn -- also strafmündig -- vielleicht krieg' ich sie dann geschenkt. Meinen letzten Mord verübe ich natürlich vorher, wäre ja gelacht!

Hab' ich übrigens gekauft, nachdem ich die vielen Operationen hinter mir hatte, und endlich zuhause am PC sitzen konnte.

Demo gibt 's auch, aber nicht mit allem und der Korrektor schaltet sich nach dreißig Tagen ab, und manchmal setzt sie a bisserle aus nach Monaten. Zur Zeit logischerweise nur für Windows & Mac.


@Jürgen

Wird Dir gefallen, trotz meines ß


Herzlich
Abifiz
Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
Benutzeravatar
abifiz
 
Beiträge: 150
Registriert: Jul 11th, '15, 16:50
Wohnort: Deutschland seit 2007

Re: Papyrus Autor

Beitragvon jkowalzik » Jan 23rd, '17, 23:06

abifiz hat geschrieben:@Jürgen
Wird Dir gefallen, trotz meines ß


Hallo!
Mir deucht, noch eine Stufe mehr und man steigt in die Gefilde einer "Nora (Schreib-)Roboters" auf. Kann sein dass ich da so ein paar Buchstaben durcheinander gebracht habe, seis drum.
Gruß
J.
...Luxus ist alles was sich reparieren läßt
Benutzeravatar
jkowalzik
 
Beiträge: 2606
Registriert: Okt 2nd, '11, 12:34
Wohnort: Plettenberg

Re: Papyrus Autor

Beitragvon jkowalzik » Jan 25th, '17, 21:52

Hallo!
Wegen Schreibroboter und Literaten die 4 bis 6 Romane im Jahr raushauen.
c't 03/2017, S. 70
Den Unterschied merkt man nicht
Automatische Texterstellung setzt sich durch
Die Stuttgarter Agentur Aexea....erstellt .. fünf Millionen Texte pro Woche für 30 Kunden, mehrere Verlage haben in seine Firma investiert, .....

Da gibt es dann den "Schweiskopf al dente" und "beim nächsten F* wird alles besser" :lol: :lol:
Gruß
J.
...Luxus ist alles was sich reparieren läßt
Benutzeravatar
jkowalzik
 
Beiträge: 2606
Registriert: Okt 2nd, '11, 12:34
Wohnort: Plettenberg


Zurück zu Magischer Zirkel (aka Sandkasten)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron